Mittwoch, 24. Februar 2010

Senfrisotto - nachgekocht


Ein Mops kam in die Küche und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse und gruben ihm ein Grab und
setzten drauf den Leichenstein auf dem geschrieben stand:

Ein Mops kam in die Küche und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse und gruben ihm ein Grab und
setzten drauf den Leichenstein auf dem geschrieben stand:

Ein Mops kam in die Küche und stahl dem Koch ein Ei.
Da nahm der Koch den Löffel und schlug den Mops zu Brei.
Da kamen viele Möpse und gruben ihm ein Grab und
setzten drauf den Leichenstein auf dem geschrieben stand:

usw. und so fort

So ähnlich geht es mir mit den Kochblogs. Das hört nie auf, von einem klicke ich auf den nächsten und finde immer wieder tolle Rezepte, die ich unbedingt nachkochen möchte.

Einer davon ist der Kleine Kuriositätenladen. Dort hat es mir das Senfrisotto angetan. Gestern habe ich es nachgekocht und kann es nur weiterempfehlen. Das Rezept findet ihr, wenn ihr hier klickt. Bei mir gab es noch Nürnberger Rostbratwürstle dazu. Ich finde, das hat prima gepasst.

Kommentare:

  1. Genau, Nürnberger sind die perfekte Beilage, das hätte mir mal auch jemand vorher sagen sollen ;o)
    Freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat!

    AntwortenLöschen
  2. Das würde mein Sohn sehr sehr lieben - herzlichen Dank besonders mit Nürnbergern

    AntwortenLöschen
  3. @Steph

    Es hat sogar ganz hervorragend geschmeckt. An den Nürnberger Würstchen gefällt mir, dass 2 oder 3 davon nicht so mächtig sind, wie eine ganze Bratwurst.

    @Alissa

    Ja gell, wir sind immer froh, wenn wir Rezepte finden, die uns und unseren Kindern schmecken!

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Risotto, mit den Würstchen eine gute Idee!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.