Montag, 15. Februar 2010

Pizza - ein Erfolgserlebnis mit Hefeteig

Jahrelang gab es bei uns Pizza entweder vom italienischen Ristorante im Nachbarort oder mit diesem Fertigteig aus der Kühltheke (schäm). Aber mit Hefeteig stehe ich einfach auf Kriegsfuß und meine selbstgemachten Pizzen waren kein Genuss. Ich hatte zwischenzeitlich auch keine Lust mehr auf weitere Versuche.

Vor ein paar Wochen stolperte ich zufällig Sonntag mittags bei Christina von
New Kitch On The Blog über dieses Rezept und ich war sofort überzeugt, dass es bei uns noch am Abend eine leckere Pizza geben wird. Ich habe mich genau an Christinas Angaben gehalten und war begeistert vom Ergebnis. Die Pizza habe ich mit Salami, Schinken, Champignons und Mozzarella belegt.



Vom Teig habe ich nur die Hälfte gebraucht und deshalb den Rest eingefroren. Ich war etwas skeptisch, doch der Kälteschlaf hat dem Teig überhaupt nicht geschadet und so gab es gestern abend wieder Pizza, diesmal mit Schinken, Salami, Sardellen und Thunfisch belegt. Darüber habe ich etwas alten Gouda und Emmentaler gerieben. Sehr lecker!

Leider ist es mir nicht gelungen, ein paar anständige Bilder zu machen, da ich jedoch von dem Rezept so begeistert bin, möchte ich es gerne weiterempfehlen. Nochmals vielen Dank an Christina.


Kommentare:

  1. Ich freu mich für Dich das Du so ein tolles Erlebnis mit dem Hefeteig hast - Pizza zu fotografieren ist echt schwer!

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal sind es die einfachsten Dinge, die einem nicht so recht gelingen wollen, deshalb freue ich mich jetzt ganz besonders. Fotografieren ist auch eines der Dinge, die ich nicht gut beherrsche, vor allem muss es immer schnell gehen, weil meine Familie die Speisen dampfend heiss auf dem Tisch möchte.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Linda, freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat! Ich mache Pizza auch nur noch nach dem Jamie-Rezept und könnte mich jedes mal reinsetzen. Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, das freut mich sehr für Dich das es so gut funktioniert hat!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.