Montag, 8. März 2010

Quiche au Boursin

Vor etlichen Jahren hatte ich eine Schwägerin in der Schweiz, ganz in der Nähe von Basel. Aber wie das Leben so spielt, kam mit dem Mann auch die Schwägerin abhanden. Die Kochbücher, die sie mir damals schenkte habe ich aber immer noch. Beim Umräumen sind sie mir vor kurzem wieder in die Hände gefallen und beim Durchblättern sind mir doch ein paar Rezepte aufgefallen, die mich zum Nachkochen bzw. -backen anregen. Heute "Quiche au Boursin" mit Abwandlungen, ein Rezept aus Betty Bossi "Für Gäste das Beste" und gleichzeitig mein erster Beitrag für "Dein Kochbuch - das unbekannte Wesen".




Zutaten:

200 g Mehl

1/2 TL Salz

100 g Planta Margarine (bei mir Butter)

5 - 6 EL Wasser
100 g Emmentaler gerieben

1 Boursinkäse aux fines herbes (150 g)
4 Eier
2 1/2 dl Kaffeerahm (bei mir 200 ml Sahne)

1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten

4 EL schwarze Oliven (bei mir geräucherte Schinkenwürfel)
2 Tomaten, entkernt und gewürfelt
Salz, Pfeffer


Mehl und Salz mischen und mit der in Würfel geschnittenen Butter und dem Wasser zu einem Teig kneten, 30 Minuten kühlstellen. Den Teig auswellen und die Form damit auslegen, Teigboden einstechen. 50 g geriebenen Emmentaler auf dem
Teigboden verteilen. 4 Eier verquirlen und mit dem Boursin und der Sahne gut verrühren. Dann den geschnittenen Schnittlauch, die Tomaten und Schinkenwürfel untermengen. Füllung mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Teigboden verteilen. Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, dann mit der Temperatur auf 180 °C heruntergehen, mit dem restlichen Käse bestreuen und nochmals 15 Minuten backen. Dazu passt ein frischer Blattsalat.

Der Teig ist für ein Wähenblech oder eine Pieform von 24 cm Durchmesser gedacht, ich habe leider nur eine 28er Form, deshalb ist der Belag nicht so hoch.


Kommentare:

  1. das Büchlein steht auch bei uns. Da muss ich auch mal drin blättern. Zumal die Boursins gerne gegessen werden.

    AntwortenLöschen
  2. @ lamiacucina

    Ja, der Boursin war bei uns etwas in Vergessenheit geraten. Der schmeckt auch pur lecker.

    AntwortenLöschen
  3. Ganz leckere Quiche, dafür bin ich immer zu haben!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.