Dienstag, 14. Juli 2009

Lesefutter (1)

Wenn ich nicht gerade arbeite, koche, im Internet unterwegs bin oder versuche meinen chaotischen Haushalt auf Vordermann zu bringen, lese ich auch gerne - bevorzugt Krimis. Unsere kleine örtliche Bücherei hat hier eine schöne Auswahl und ich finde immer wieder Autoren, von denen ich bisher noch nichts gelesen habe.

Neu entdeckt habe ich für mich Tess Gerritsen. "Leichenraub" ist der zweite Kriminalroman, den ich von ihr aktuell gelesen habe.

Julia Hamill ist schockiert: Stammen doch die menschlichen Gebeine, die sie in ihrem Garten entdeckt hat, von einer jungen Frau. Schnell entdeckt die Pathologin Maura Isles, dass sie ermordert wurde - vor ungefähr zweihundert Jahren. Wer ist die junge Tote, wer hat sie so heimlich verscharrt? Julias Neugier führt sie in die Vergangenheit Bostons zur medizinischen Fakultät der Universität. Und zu dem Medizinstudenten Norris Marschall, der hofft, einen gefährlichen Frauenmörder zu stellen - und dabei seine einzige Zeugin in höchste Gefahr bringt...

Spannend bis zur letzten Seite und mit einem Mörder, den ich nicht auf dem Plan hatte. Empfehlenswert für Krimi-Freunde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.