Mittwoch, 7. April 2010

Mozzarella in Carrozza



Tobias kocht rund ums Mittelmeer. Jeden Monat sucht er Gerichte aus einem speziellen Land und diesen Monat ist Italien dran. Dieses Rezept wollte ich schon ewig lange mal ausprobieren und nun war die Gelegenheit günstig.

Zutaten für die Käseschnitten:
8 Scheiben Toastbrot
1 Kugel Mozzarella
2 Eier
Salz
2 EL Milch
2 EL Mehl

Toastbrot entrinden und vier Schnitten mit dem in Scheiben geschnittenen Käse belegen, dabei einen kleinen Rand lassen, mit den vier übrigen zudecken. Ränder mit etwas Wasser anfeuchten und gut zusammendrücken. Eier mit dem Schneebesen mit Salz und Milch verschlagen. Brotschnitten beiderseits durch die Eimasse ziehen und in Mehl wenden. Die Schnitten in der Pfanne in heißem Öl goldgelb backen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zutaten für die Sauce:
40 g Butter
2 Anchovisfilets
1 EL Kapern
1/2 Bund Petersilie
Saft einer halben Zitrone

Butter zerlassen, gehackte Anchovisfilets und Kapern sowie die feingehackte Petersilie darin heiß werden lassen, Zitronensaft hineinrühren.

Die Käseschnitten mit der Anchovissauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit einem Blattsalat war das ein leckerer Abendimbiss. Die Brotschnitten sind im Geschmack nicht sehr kräftig, das wird durch die Sauce ausgeglichen. Mir kam eine Schnitte pro Person wenig vor und war deshalb überrascht, wie sättigend das Gericht ist.

Dies ist mein Beitrag für den Kochevent von Tobias

6ter mediterraner Kochevent - Italien - tobias kocht! - 10.03.2010-10.04.2010

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Rezept, italienische Sehnsucht :-) Klasse Foto, sozusagen zum reinbeissen!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee, dazu eine Sauce zu reichen. Das gibt den Käseschnitten Pfiff.

    AntwortenLöschen
  3. Das muß ich meiner Freundin kochen. Die liebt alles was mit Toast und Köse zu tun hat.

    AntwortenLöschen
  4. Aber Büffel, oder? Klingt lecker, keine Frage! Musste aber "carozza" nachschlagen. Wird auch mit Karosse übersetzt, find ich lustig.

    AntwortenLöschen
  5. @Hannes

    Ja, und dieses Jahr wird die italienische Sehnsucht gestillt. Wir machen 2 Wochen Sommerurlaub im Piemont!

    @lamiacucina

    In der Tat wären die Käseschnitten ohne die Sauce nicht sehr rezent gewesen.

    @Tobias

    Ich hoffe, Deiner Freundin schmeckt es. Wenn Du die Sauce nicht dazu machst, solltest Du die Eimasse auf jeden Fall kräftig würzen, ich könnte mir dann auch feingehackte Kräuter gut dazu vorstellen.

    @Arthurs Tochter

    Natürlich Büffel!!! In meinem Käsebuch wird das Rezept mit Mozzarella im "Wagen" übersetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Man kann übrigens auch toll ein paar dünne aromatische Tomatenscheiben mit zwischenlegen.
    HAch, ich muss die auch mal wieder machen...

    AntwortenLöschen
  7. @Suse

    Danke für den Tipp mit den Tomaten, das kann ich mir sehr gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  8. Verführerisches Foto :)! Ich pack dann zu den Tomaten noch einzwei Basilikumblätter.

    Und der Rest der Blogwelt gibt noch ein paar Chiliringe dazu ;o)

    AntwortenLöschen
  9. @Toni

    An Kräuter dachte ich auch schon. Schön, wenn ein so einfaches Grundrezept sich auf vielfache Weise weiterentwickelt.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.