Mittwoch, 21. Juli 2010

Schmorgurken-Pfifferlings-Pfanne

Von meinen netten Nachbarn wurde ich gestern mit zwei Schlangengurken beschenkt. Obwohl ich noch eine Gurke im Gemüsefach hatte, wollte ich das Geschenk nicht ablehnen. Meine Kochlust hält sich derzeit arg in Grenzen, nur meine Familie ist nicht sonderlich begeistert von Rohkost. Deshalb kam mir dieses schnelle Rezept gerade gelegen.

Zutaten für 4 Personen:
100 g Pfifferlinge
2 mittelgroße Schmorgurken (bei mir eine Schlangengurke)
400 g Hähnchenfilet
1 mittelgroße Zwiebel
Salz, Pfeffer, Öl
125 g Schlagsahne
1/4 l Gemüsebrühe
Petersilie

Pfifferlinge putzen, evtl. waschen, Schmorgurken schälen, längs halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden, Zwiebel schälen und feinhacken.

Zwiebel und Pfifferlinge in einer tiefen Pfanne in heißem Öl ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. In der Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Hähnchenwürfel darin goldbraun anbraten und ebenfalls herausnehmen. Anschließend die Schmorgurken im Bratfett bei ganz niedriger Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren, mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenfleisch dazugeben, mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss Pilze unterheben, nochmals abschmecken und gehackte Petersilie dazugeben. Ich koche dazu Reis.

Leider haben die Gurken ihre schöne grüne Farbe verloren, was der Optik etwas abträglich ist, aber es ist ein sehr lecker schmeckendes schnell gekochtes Gericht und deshalb mein Beitrag im Juli für die

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von
mankannsessen.de



Kommentare:

  1. Witzig, eine ähnliche Kombi gabs bei uns gestern auch. Stell ich die Tage mal ein. Passt sehr gut, finde ich.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag solche Kombis mit Gurke, diese bringt viel Frische ins Gericht. Die Gurken könntest Du vielleicht noch kürzer schmoren, dann bleiben sie grüner und knackiger.

    AntwortenLöschen
  3. Alltagsküche at its best.
    Das passt zur Jahreszeit und zu meinem Geschmack!!!

    AntwortenLöschen
  4. Das werde ich demnaechst genauso nachkochen! Sowas liebe ich!

    AntwortenLöschen
  5. @schnickschnackschnuck
    Deine Kombi habe ich gerade angeschaut, gefällt mir sehr gut. Deine Schmorgurken sehen etwas knackiger aus als meine, ich werde das nächste Mal etwas kürzer schmoren.

    @lamiacucina
    Ja, ich denke die Schmorzeit sollte etwas kürzer ausfallen.

    @Suse
    Ich liebe Alltagsküche und Pilze und Gurken und überhaupt alles, was in die Jahreszeit passt!!!

    @Jutta Lorbeerkrone
    Das freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefällt, ist ja so gar nicht römisch ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Da hast Du eines meiner Lieblingsgemüse mit einer meiner Lieblingspilzsorten vereinigt! Und ich nehm immer nur ordinäres Hackfleisch zu den Schmorgurken... seufz, das hört jetzt auf! :)

    AntwortenLöschen
  7. @Arthurs Tochter
    Oh, mit Hackfleisch schmeckt das bestimmt auch sehr lecker. Ich habe vor ein paar Tagen noch ein Rezept mit Kabanossi, Paprika und Schmorgurken entdeckt. Mein Nachbar deckt mich mit Gurken geradezu ein, da müssen noch einige Rezepte ausprobiert werden.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.