Montag, 29. März 2010

Tolle Rolle - nachgekocht

Robert von lamiacucina hat uns vor einiger Zeit mit "Farsu Magru" einem sizilanischen Rollbraten verwöhnt. Sofort wusste ich, dass der auf jeden Fall nachgekocht wird. Nachdem Christina von New Kitch On The Blog eine weitere Vorlage geliefert hat, war es bei mir gestern so weit. Das Rezept könnt ihr hier finden. Ich habe lediglich auf den Provolone verzichtet und die Salsicce durch rohe Schweinsbratwürste ersetzt. Bei uns gab es Hörnchennudeln dazu.

Die Mengenangaben sind für 8 Personen, da wir nur zu viert gegessen haben, blieb etwas mehr als die Hälfte übrig. Die werde ich jetzt in Scheiben geschnitten portionsweise einfrieren. Wenn einmal nicht so viel Zeit zum Kochen ist, kann ich so auf einen Vorrat zurückgreifen.


Unser Fazit: So einen leckeren Sonntagsbraten hatten wir schon lange nicht mehr.


Kommentare:

  1. Lecker sieht das wieder aus! Ich sehe schon, dieser Braten tritt einen absoluten Siegeszug an ;-) Den wird´s bei mir auch noch öfter geben.

    AntwortenLöschen
  2. Heut haben wir ganz dünne Fleischscheiben eingekauft, damits sichs künftig auch bei uns so schön rollt wie bei euch.

    AntwortenLöschen
  3. @Christina

    Ich habe eine Familienportion und zwei Singleportionen eingefroren, es wird bestimmt nicht allzu lange dauern, bis ich darauf zurückgreife. Die Familie hat gemeint, sie könnte sich auch eine normale Bratensauce gut dazu vorstellen.

    @lamiacucina

    Ja, die dünnen Rinderrouladen, die es bei uns immer gibt, sind bestens geeignet. Nochmals danke für das schöne Rezept.

    AntwortenLöschen
  4. Schaut SUPER aus und hat bestimmt auch so geschmeckt! Klasse Rezept!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.