Montag, 27. Juni 2011

Aromatische Winzlinge


Vor vielleicht 3 Jahren habe ich sie zum ersten Mal entdeckt. Vor dem Haus im Schatten alter Sträucher haben es sich ein paar Walderdbeeren gemütlich gemacht. Zuerst waren es nur wenige Pflänzchen, aber von Jahr zu Jahr werden es mehr und inzwischen ist schon ein richtiger Teppich daraus geworden.

Sogar eine richtig kleine Ernte gab es in diesem Jahr. Ein Teil davon wanderte direkt in den Mund, ein anderer Teil darf in Alkohol baden und der Rest gesellte sich zu seinen größeren Geschwistern in die Eismaschine.



 Erdbeerlikör analog diesem Rezept



Erdbeereis:
200g Erdbeeren
50 ml Zitronenmelissen-Sirup
50g Zucker
10g Traubenzucker

Alle Zutaten pürieren, passieren und in der Eismaschine frieren.

Das Rezept für das Erdbeereis habe ich von Hundertachtziggrad, bei mir allerdings mit Zitronenmelissen-Sirup, weil ich keinen Holunderblüten-Sirup hatte. 

Das komplette Dessert von Toni habe ich übrigens an Pfingsten gemacht. Es war der Höhepunkt in meinem kleinen Menü. Ich kann es nur weiterempfehlen. Ein Dessert, das aus einfachen Zutaten besteht, die überall erhältlich sind, gut vorbereitet werden kann, unkompliziert in der Zubereitung ist und trotzdem richtig etwas hermacht. Vielen Dank, Toni!

Kommentare:

  1. Oh ich liebe sie so sehr!
    Habe vor vielen Jahren meiner Mutter heimlich ein paar Pflänzchen aus dem Wald an den Gartenrand gesetzt und jetzt, da ich selbst hier wohne, kann ich sie an allen möglichen Stellen ernten.

    Dankbare kleine Beerchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie hübsch, ich mag diese kleinen Beerchen total gerne! Bei meiner Mutter vor dem Haus wachsen auch ein paar, nur leider hat die der Nachbarshund auch schon das ein oder andere Mal als "stilles Örtchen" entdeckt.

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns im Garten haben die sich auch angesiedelt. Aber ich schaffe es einfach nicht, die in größerer Menge zu sammeln. Die wandern direkt in den Mund :)

    AntwortenLöschen
  4. @Heike
    Ich musste nicht mal aus dem Wald holen, kamen ganz von selbst.

    @Christina
    Da bin ich aber froh, dass unser Nachbarhund nicht zu uns rüber kommt.

    @Toni
    War bei mir auch das erste Mal, dass ich etwas zurückbehalten konnte ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.