Mittwoch, 2. Dezember 2009

Ravioli mit Pilzfüllung in Gorgonzolasauce



















Nudelteig hatte ich in der Vergangenheit schon ein paar Male selbst gemacht. Das fand ich nicht schwierig. Allerdings habe ich den Teig mit meinem Nudelholz nicht so dünn ausgewellt bekommen, wie ich das gerne gehabt hätte. Nun bin ich seit 1 1/2 Wochen stolze Besitzerin einer Nudelmaschine. Letzte Woche habe ich einen Teig hergestellt, dem ich gemahlene Maronen untergemischt habe, daraus wurden Bandnudeln. Sie waren nicht schlecht, allerdings fand ich den Aufwand für das doch relativ schwache Maronenaroma nicht lohnenswert.

Jetzt wollte ich gefüllte Pasta machen. Bei Hannes habe ich ein schönes Rezept gefunden, an das ich mich weitgehend gehalten habe. Den Nudelteig habe ich allerdings anders hergestellt.

Nudelteig: (für 2 Portionen)
150 g Mehl
1 Ei
1 Esslöffel Olivenöl
etwas Salz

Die Zutaten für den Nudelteig zu einem elastischen Teig verkneten und bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung:
1 Schalotte
1 Karotte
1 StückchenKnollensellerie
Steinchampignons
Semmelbrösel
Eiweiß

Das Gemüse und die Pilze in kleine Würfel schneiden. Ich habe dann zuerst die Schalotten- und Karottenwürfel in Butter ein paar Minuten gedünstet, dann die Sellerie und Pilze zugefügt und weitergedünstet. Über den aromatischen Pilzgeruch, der durch meine Küche zog, war ich überrascht aber sehr erfreut. Ich habe noch reichlich Petersilie zugegeben. Das Ganze habe ich leicht abkühlen lassen und dann mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum Schluß das Eiweiß und die Semmelbrösel untermengen.

Aus dem ausgerollten Nudelteig und der Masse dann Ravioli herstellen, in kochendes Salzwasser geben und ca. 3 Minuten sieden lassen.

Gorgonzola-Sauce:
milder Gorgonzola
Sahne
Creme fraiche

Sahne und Creme fraiche im gleichen Verhältnis in einem Topf erhitzen, dann soviel Gorgonzola darin schmelzen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat (ich liebe Muskat) abschmecken.

Die Ravioli waren so was von lecker, die gibt es sicherlich noch öfter!

Kommentare:

  1. Das hast du SUPER hingekriegt. Der Teig so dünn das sich die Füllung erahnen läßt. Wirklich Klasse gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment. Die Füllung mit den Pilzen und dem Gemüse ist wirklich ganz klasse. Mir hat vor allem gefallen, dass man noch richtig die Stücke gespürt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Sieht superlecker aus! Verrätst Du mir Deine Maschine? Und wie zufrieden Du bist? Ich will mir nämlich auch mal endlich eine zulegen. Und ich habe die Befürchtung, dass KEINE kitchenaid mit dem entsprechenden Nudelaufsatz unter dem Baum liegen wird... ;)

    AntwortenLöschen
  4. @Arthurs Tochter

    Meine Nudelmaschine ist eine Imperia in der einfachsten Ausführung, d.h. es ist nur ein Aufsatz für zwei verschiedene Nudelbreiten dabei, diverse Aufsätze und ein Motor kann nachgerüstet werden. Ich bin zufrieden und die Maschine genügt meinen Ansprüchen. Allerdings bin ich bestimmt kein Maßstab, weil ich in der Küche der absolute "Handarbeiter" bin. Mein Zauberstab und ein Handrührgerät, sind so ziemlich die einzigen Geräte, die ich benütze.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.